Berufs- und Studienorientierung

Im Rahmen des Landeskonzepts Schleswig-Holstein ist jede Schule verpflichtet, die Schülerinnen und Schüler durch die Maßnahmen der Berufs- und Studienorientierung in den Übergang zur Arbeits- und Berufswelt zu begleiten.

Dieser Entwicklungsprozess, beginnt an unserer Schule möglichst frühzeitig im 7. Jahrgang beginnen, um eine angstfreie Auseinandersetzung mit der eigenen Berufswahl zu ermöglichen. Dies geschieht im Rahmen des Wahlpflichtunterrichts, der nach den Schwerpunkten Arbeit/Technik/Wirtschaft und Verbraucherbildung gegliedert ist. Bereits hier können die Schülerinnen und Schüler nach eigenen Interessen und Stärken bestimmte berufliche Tätigkeiten kennenlernen. Im 8. Jahrgang wird der Entwicklungsrozess mit der 14-tägigen Berufsfelderprobung, diversen Vorbereitungsveranstaltungen im Unterricht und durch Unterstützung von Kooperationsunternehmen aus Wirtschaft und Handwerk fortgesetzt.

Unser jährliches Schülerprojekt der schuleigenen Berufsinformationsmesse mit bis zu 50 Ausstellern sorgt dafür, dass die Kontaktaufnahme mit Unternehmen und weiteren Instituten der Aus- und Weiterbildung mit einer möglichst niedrigen Hemmschwelle erfolgen kann. Im 9. Jahrgang findet im Herbst das verpflichtende Betriebspraktikum statt, um die reale Arbeitswelt kennenzulernen. Regelmäßige Beratungstermine mit der Agentur für Arbeit unterstützen die Schülerinnen und Schüler ebenfalls bei der Berufswahl.

In der Oberstufe liegt der Schwerpunkt der Berufs- und Studienorientierung mehr im Bereich der Information und Unterstützung hinsichtlich angestrebter Studiengänge, da nicht immer eine Universität der einzige Studienweg ist. Darüber hinaus werden Möglichkeiten geschaffen, Berufsinformationsmessen oder Hochschultage in Hamburg, Kiel oder Heide zu besuchen. Auch finden in der Oberstufe regelmäßige Beratungen durch die Agentur für Arbeit statt. Das verpflichtende Wirtschaftspraktikum des 12. Jahrgangs dient zur weiteren Orientierung, hat jedoch den Schwerpunkt, betriebs- und volkswirtschaftliche Kenntnisse in der Realität näher kennenzulernen.

zur BSO-Übersicht bitte hier klicken